Aktuell

Stellungnahme von N. Müller, OB-Kandidat, zu „Kämmerer unterstützt Kitas. Finanzielle Ausstattung sei zu verbessern“

„Apostolos Tsalastras hebt mit Recht die große Bedeutung frühkindlicher Bildung hervor. Die rot-grüne Landesregierung hat im KIBIZ-Änderungsgesetz von 2014 – also vier Jahre nach Abwahl der schwarz-gelben Regierung von Jürgen Rüttgers - die von Herrn Tsalastras angesprochenen 'unzureichenden Regelungen' leider immer noch nicht korrigiert. Das betrifft allerdings nicht nur die  finanzielle Ausstattung der kirchlichen und freien Träger, sondern ebenso die Rahmenbedingungen der kommunalen Kitas,“ so

Bürgersprechstunde mit Norbert Müller am Montag, den 18. Mai im Linken Zentrum

Norbert Müller, Oberhausener Oberbürgermeisterkandidat des Kreisverbandes DIE LINKE bietet allen Oberhausener Bürgerinnen und Bürgern eine Sprechstunde an, die für allerlei kommunalpolitische Themen genutzt werden kann. Die nächste Bürgersprechstunde findet statt am Montag, den 18. Mai um 17 Uhr im Linken Zentrum, Elsässerstraße 19 in 46045 Oberhausen. 

Fachkräftemangel erfordert Ausbildungsoffensive!

„Abenteuerlich, aber auch entlarvend“, mit diesen Worten kommentiert Norbert Müller, Oberbürgermeisterkandidat der Linken, die Ausführungen des Geschäftsführers Kommunikation des Unternehmensverbandes Matthias Heidmeier (WAZ-OB, 9.5.15: Firmen setzen verstärkt auf Rentner). Heidmeier hob den wachsenden Anteil der 65- bis 74-jährigen Rentner als Chance für die Behebung des Fachkräftemangels hervor. Norbert...
Oberbürgermeisterkandidat Norbert Müller:

Solidarität mit den KITA-Streikenden

Norbert Müller, Oberbürgermeisterkandidat für DIE LINKE, äußert sich zu den anstehenden KITA-Streiks: „Die Aufwertung der pädagogischen Berufe ist längst überfällig. Deshalb ist die Forderung der Gewerkschaften Ver.di und GEW nach höherer Eingruppierung im Tarifvertrag genau...

Sozial- und Erziehungsdienste jetzt aufwerten!

Anlässlich des überwältigenden Ergebnisses der Urabstimmung von ver.di erklärt sich DIE LINKE solidarisch mit den Streikenden in den Sozial- und Erziehungsdiensten. Niema Movassat, Bundestagsabgeordneter aus Oberhausen, fordert die Arbeitgeber auf, endlich ein Verhandlungsangebot auf den Tisch zu legen, das die Arbeit der Beschäftigten deutlich aufwertet: „Es ist ein Skandal, welches Schauspiel die Arbeitgeber hier auf dem Rücken der Beschäftigten, der Eltern und nicht zuletzt auf dem Rücken der Kinder vollführen. Trotz der massiven Belastungen der Erzieherinnen und Erzieher,...

Oberbürgermeister Wehling fordert die Abschaffung der Einzelfallprüfung vor Abschiebungen

Im März diesen Jahres hat der Oberhausener Oberbürgermeister Klaus Wehling (SPD) zusammen mit anderen OberbürgermeisterInnen und Landräten der Metropole Ruhr einen Brief an die Ministerpräsidentin geschrieben, der die Abschaffung von Einzelfallprüfungen vor Abschiebungen fordert und zementiert somit die unmenschliche europäische Flüchtlingspolitik auch in Oberhausen. „Nicht nur nicht hilfreich, sondern geradezu kontraproduktiv sind Erlasse, die darauf abzielen […] in Einzelfallprüfung einzutreten und Familienverbünde nicht auseinanderzuziehen“ heißt es in dem Brief....

Gesundheitsminister von Kobané in Dinslaken!

Vortrag mit dem Gesundheitsminister von Kobané, Nassan Ahmad, am 09. Mai um 18Uhr im City Hotel in Dinslaken (Bahnstr. 53, 46535 Dinslaken) Nach wochenlanger Diskussion und Schwierigkeiten bei der Einreise kommt der Gesundheitsminister von Kobane, Nassan Ahmad, zu einem Vortrag über die durch den Kampf gegen den sogenannten "Islamischen Staat" weltbekannte Stadt Kobané, nach Dinslaken. Wir sind froh, dass der Gesundheitsminister von Kobané, Nassan Ahmad, am 09. Mai um 18Uhr nach Dinslaken kommen wird...

70. Jahrestag der Befreiung vom Hitlerfaschismus

Am 8. Mai 1945 war der Zweite Weltkrieg zu Ende: Die Alliierten siegten über den deutschen Faschismus, beendeten millionenfaches Morden, das Leiden und die Verfolgung Andersdenkender, Andersglaubender und Anderslebender. Die Opfer der faschistischen, antisemitischen und rassistischen Brutalität in den Jahren der Nazi-Herrschaft sind uns heute noch zwingend Verpflichtung – gemeinsam zu handeln, aufzustehen gegen den braunen Ungeist, rechte Hetzer, Intoleranz und Hass. Die Morde des NSU, die Naziaufmärsche und die Hakenkreuz-Schmierereien erinnern uns daran, dass der Schoß,...

Forderung nach Rückkehr des Flüchtlings Barkhad A. aus Oberhausen

Forderung nach Rückkehr des Flüchtlings Barkhad A. aus Oberhausen  Der junge Mann Barkhard A. war aus Somalia nach Deutschland geflüchtet, nachdem er mit ansehen musste, wie sein Bruder und sein Vater von der Alshabab Miliz in Somalia erschossen wurden. Wie die WAZ damals berichtete, wurde Barkhard A. am 14. Januar um 4 Uhr morgens abgeholt und nach Malta abgeschoben. "Aufgrund des unmenschlichen Dublin Verfahrens werden Flüchtlinge in das Land abgeschoben, in dem sie zuerst Zuflucht gefunden haben. Diese Vorgehensweise bringt die Flüchtlinge in...

DIE LINKE zum 125-jährigen 1. Mai-Jubiläum: „Endlich wieder eine kämpferischere Haltung“

„Vor genau 125 Jahren wurde der 1. Mai erstmals weltweit als ‚Kampftag der Arbeiterbewegung‘ begangen. Im Jubiläumsjahr steht der 1. Mai im Zeichen zahlreicher Arbeitskämpfe für die Rechte der Beschäftigten: auch hier in Oberhausen. Vor diesem Hintergrund begrüßen wir es sehr, dass der DGB mit seinen 1. Mai-Plakaten ‚Adieu, Diktatur der Bosse!‘ und ‚Adios, Lohndumping!‘ endlich wieder eine kämpferischere Haltung erkennen lässt“, erklärt der Kreissprecher der Partei DIE LINKE Jens Carstensen zum „Tag der Arbeit“. Auch der Oberhausener Bundestagsabgeordnete...