Aktuell

Offener Brief

Internationaler Frauentag

Offener Brief Mit diesem offenen Brief möchten wir uns für die Veranstaltung zum Internationalen Frauentag 2014 bedanken, Insbesondere für die interessanten Podiumsbeiträge zu Thema: Wie Frau in Politik, Gewerkschaft, Verwaltung und Handwerk mit und ohne Kind und Mann – Karriere machen kann. Das ist schön. Gleichzeitig tragisch, dass diese Möglichkeit für Frauen im 21. Jahrhundert trotz GrundGesetz Art.3 immer noch nicht selbstverständlich ist. Uns beschlich ein bisschen das Gefühl, dass die überwiegende Mehrheit von Frauen in unserem Land  derzeit andere Probleme haben,...
Jahrestag Fukushima

Fukushima mahnt - Atomkraftwerke sofort abschalten

Am 11. März jährt sich zum dritten Mal der atomare Super-GAU von Fukushima. DIE LINKE Oberhausen gedenkt der vielen Opfer, die infolge des Erdbebens und der Atomkatastrophe von Fukushima ums Leben gekommen sind und noch heute an den Nachwirkungen erkranken. "Die Opfer von Fukushima mahnen uns", erklärt LINKE Kreissprecher Jens Carstensen. "Laut der Ärzteorganisation IPNNW erhöhte sich in der Prefäktur Fukushima die Säuglingssterblichkeit enorm, zudem werden bis zu 80.000 neue Krebsfällen erwartet", so Carstensen weiter. "Die erschreckend hohen Zahlen beweisen: Atomkraft ist keine...
1914 - 2014. Frauen gegen den Krieg.

Einladung zum Internationalen Frauentag

Liebe Genossinnen und Genossen, Freundinnen und Freunde, Am 9. März sind anlässlich des Internationalen Frauentages alle herzlich zu unserem Treffen zum Thema "1914-2014. Frauen gegen Krieg" ins Linke Zentrum eingeladen. Es erwarten euch eine kleine Ausstellung, ein Quiz, Filmausschnitte und natürlich ein Buffet und viele nette AktivistInnen! Wann? Sonntag, 9. März, 15 Uhr Wo? Linkes Zentrum, Elsässer Straße 19 Wir freuen uns auf euch.
Erinnerung an Opfer des Faschismus

Neue Stolpersteine verlegt

Am 27. Februar wurden in Oberhausen mehrere Stolpersteine verlegt. Unter dem Motto "Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist" wurde in Oberhausen bereits zum zehnten Mal auf diese Weise an die Opfer der Faschisten erinnert. Auch Mitglieder der Linken Liste waren bei der Verlegung einiger Steine dabei. Fraktionsmitglied Thomas Haller hielt eine Rede, um an Karl Dohms zu erinnern. Karl war Mitglied der KPD und wurde 1935 verhaftet, weil er antifaschistischen Widerstand leistete. Nach seiner Entlassung 1940 war er weiter aktiv und wurde vier Jahre später erneut verhaftet. Seine...
Politischer Aschermittwoch mit Matjessalat

Linke wählen 5 größte Flops in Oberhausen

Am Mittwoch, den 5. März, lädt die LINKE.LISTE Oberhausen um 12 Uhr zu einem kleinen Politischen Aschermittwoch ein. Thomas Haller, Kandidat für die Bezirksvertretung Sterkrade, sagt: „Wir lassen im Moment keine Gelegenheit aus, um uns für die Kommunalwahlen warm zu laufen. Nächsten Mittwoch stärken wir uns deshalb in lockerer Runde mit Pellkartoffeln und rotem Matjessalat. Außerdem wollen wir die 5 größten Flops der Oberhausener Kommunalpolitik seit 2009 wählen.  Wer Lust hat, kann gerne vorbei kommen. Wer einen Flop nominieren möchte, kann das gerne per Mail, Post oder telefonisch...
Geplante Betuwe-Linie durch Oberhausen

Movassat: Bedenken der Anwohner endlich ernst nehmen

"Der Umgang der Bahn und der Stadt Oberhausen mit Lärm- und Sicherheitsproblemen bei den Planungen der Betuwe-Güterverkehrslinie ist eine Unverschämtheit und stößt zu Recht auf allgemeine Empörung", erklärt der Oberhausener Bundestagsabgeordnete Niema Movassat (DIE LINKE) anlässlich der aktuellen Diskussion über die Lärmschutzmaßnahmen entlang der Betuwe-Linie: "Grundsätzlich ist DIE LINKE für eine weitgehende Verlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene. Deshalb ist eine leistungsfähige Güterverkehrsverbindung von Rotterdam ins Ruhrgebiet und weiter in den Süden...
Weniger Schulsozialarbeiter in Oberhausen

Geld wurde anderweitig ausgegeben

Am 17. Februar berichtete DerWesten.de, dass Oberhausen nun 1,5 Millionen Euro aus dem Bundesprogramm „Bildung und Teilhabe", welche die Stadt im Jahr 2011 nicht verwenden konnte, nun doch für die vorgesehenen Aufgaben verwenden darf. David Driever, Mitglied im Schulausschuss, erklärt dazu: „In Wirklichkeit wurde das Geld bereits ausgegeben. Bund und Land hatten  Kommunen Gelder zur Verfügung gestellt, von denen diese für drei Jahre Schulsozialarbeiter einstellen konnten. Weil das Geld im Jahr 2011 zu Beginn des Programms so spät kam, konnten damals keine Sozialarbeiter mehr...

Zwischen Friedensprozess und Rojava-Revolution

Kurdinnen und Kurden stellen mit ca. 25 % Bevölkerungsanteil die größte ethnische Minderheit in Syrien. Mit ihrer Machtübernahme in Rojava  (= Westkurdistan) sind sie zur dritten Kraft zwischen der Diktatur der Baath-Partei Assads und menschenverachtenden „Gotteskriegern" geworden.Rojava könnte ein Vorbild für einzukünftiges Syrien und für die ganzeNahost-Region sein, weil dort alleethnischen, religiösen Gruppen undbeide Geschlechter gleichberechtigtund in Frieden zusammen leben.Ein Reisebericht von Dr. Nikolaus Brauns, Historiker und Journalist...
Filmabend im Linken Zentrum

Und dann der Regen

Seit Januar zeigen wir jeden 2. Donnerstag im Monat einen Film im Linken Zentrum. Eintritt ist frei! Dieses Donnerstag zeigen wir: "Und dann der Regen" - ein mehrfach ausgezeichneter Film von Iciar Bollain. Bei dieser Geschichte über ein Filmteam, das ins bolivianische Cochabamba reist und dort in politische Wirren gerät, gehen einem gleich mehrfach die Augen auf. Wann? 13.2. um 19 Uhr Wo? Linkes Zentrum, Elsässer Straße 19, 46045 Oberhausen
Bündnis plant Frauenkampftag am 8. März

Still lovin' Feminism

Ein Bündnis aus verschiedenen Organisationen ruft zu einer Demonstration am 8. März in Berlin auf. Aus dem Aufruf: "Der Internationale Frauen*kampftag steht für den Kampf für rechtliche, politische und wirtschaftliche Gleichstellung, ein selbstbestimmtes Leben, für das Recht auf körperliche Unversehrtheit, sowie sexuelle Selbstbestimmung. Beim ersten Internationalen Frauentag 1911 wurden Forderungen nach sozialer und politischer Gleichberechtigung auf die Straße getragen. Auch über hundert Jahre später sind viele Forderungen immer noch aktuell. Wir stellen uns in eine Reihe...