Charlottesville: Der Kampf gegen alte und neue Rechte ist international

Heather Heyer

Die Bilder aus Charlottesville haben bei uns Bestürzung und Wut ausgelöst.

Hier waren vor wenigen Tagen US-amerikanische Neonazis, KKK-Mitglieder und andere Rassisten in dem seit Jahrzehnten größten rechten Aufmarsch zusammengekommen, um ihre menschenfeindliche Hetze zu verbreiten. Vielfach kam es zu Angriffen auf AntifaschistInnen und BürgerrechtlerInnen, die zu einer Demonstration aufgerufen hatten und sich dem Aufmarsch entgegengestellt haben. Den schwersten Anschlag beging ein junger Rassist, der mit seinem Wagen ungebremst in die Demonstration fuhr. Die 32jährige Aktivistin Heather Heyer erlag ihren Verletzungen, zahlreiche weitere wurden zum Teil schwer verletzt.

Die Vorkommnisse sind der vorläufige Höhepunkt einer erstarkenden Rechten, die sich durch zahlreiche reaktionäre Äußerungen des US-Präsidenten Donald Trump sowohl während seines Wahlkampfes, als auch aktuell bestätigt sehen.

In vielen Ländern gewinnen rechte und nationalistische Parteien und Gruppierungen an Einfluss, ihre Propaganda und Gewalt richtet sich stets gegen sog. Minderheiten, politische Gegner und alle Menschen mit alternativen Lebensentwürfen.

In Deutschland versuchen verschiedene rechte Kräfte vom prügelnden Neonazi bis hin zu rechtspopulistischen Parteien grade auch im Zuge der Bundestagswahl an Macht zu gewinnen.

Unsere Antwort muss eine allumfassende sein. In den Betrieben, Schulen, Unis ebenso wie im Parlament und bei unseren Aktionen auf der Straße müssen wir gemeinsam und über weltanschauliche Grenzen hinweg den Rechten kontra geben und dürfen uns nicht abschrecken lassen. Neben der wichtigen antifaschistischen Geschichts- und Öffentlichkeitsarbeit ist aus unserer Sicht eine konsequente soziale Politik für alle Menschen das beste Mittel, um den rechten und neonazistischen Demagogen die politische Grundlage zu entziehen.

Daran sollten wir über Ländergrenzen und Kontinente hinweg gemeinsam arbeiten, uns im politischen Kampf stets aufeinander beziehen und dort wo wir können nach Kräften unterstützen.

Wir versichern den AktivistInnen in Charlottesville und den gesamten USA unsere Solidarität und trauern mit den Angehörigen und Freunden um Heather Heyer.

DIE LINKE. Oberhausen und DIE LINKE.LISTE Oberhausen