DIE LINKE.LISTE Oberhausen sorgt für Erhöhung der Sicherheit für Reisende am Hauptbahnhof

Seit über einem Jahr fehlte im Fußgänger Bereich an der Rückseite des Hauptbahnhofs die Schranke, die zuvor dafür gesorgt hatte, dass Autos nicht bis direkt in den Bahnhof hinein gelangen können. Der Fußgänger Bereich wird natürlich von vielen Reisenden auf dem Weg zu den Gleisen sowie den Rückweg genutzt. Es bestehen zahlreiche andere Möglichkeiten für Reisende, den Bahnhof mit dem PKW zu erreichen, um dann mit den Zug den Weg fortzusetzen.

 Für die Sitzung der Bezirksvertretung Alt-Oberhausen am 15. September hatte Hildegard Kirsten nach Beschwerden von Reisenden einen Sachstandsbericht der Verwaltung angefordert und nach Verbleib beziehungsweise Ersatz der Schranke angefragt, welche nun erfreulicherweise wenige Tage später angebracht wurde.

 „Statt völlig überzogene wahlkampfgeleitete Forderungen wie Videoüberwachung um den Hauptbahnhof aufzustellen, sind es manchmal kleine Initiativen, die unaufgeregt für eine Verbesserung der Sicherheit im Alltag sorgen. Ich freue mich, dass unser Nachhaken vielleicht zu einer schnelleren Umsetzung geführt hat.“, erklärt Kirsten für DIE LINKE.LISTE Oberhausen.