DIE LINKE.LISTE zum Saisonende im Freibad Vonderort

Im überregionalen Teil der der NRZ vom 07.09.2016 wird verkündet, dass die Freibäder in Wesel, Duisburg, Essen und in Mülheim ihre Saison auf Grund der Wetterlage verlängern und gleichzeitig ihre Besucherzahlen verbessern. Währenddessen schließt in Oberhausen das Freibad in Vonderort und verweist nur auf den Aquapark.

„Fehlende Mitarbeiter, aufgrund auslaufender Arbeitsverträge, werden als Grund genannt. Ist es das Unvermögen der Geschäftsleitung Mitarbeiterverträge zu verlängern? Oder will man nicht? Werden  wir zur nächsten Saison lesen, dass das Freibad Vonderort unrentabel ist? Ein Schelm der Böses dabei denkt. Zugleich wird beklagt, dass immer weniger Kinder schwimmen können. Was bitte ist das für eine Logik?“, kommentiert Petra Marx, Stadtverordnete der LINKE.LISTE Oberhausen.