DIE LINKE. Oberhausen wählt neuen Vorstand

v.l.n.r.: Martina Nagel, Joshua Beck, Martin Goeke, Sefika Minte, Jens Carstensen, Ingrid Diepenbrock, Jörg Pusch, Lühr Koch, David Driever

Auf der Mitgliederversammlung am 05.04.2018 im Linken Zentrum wurde ein neuer 12köpfiger Vorstand für die kommenden zwei Jahre gewählt.

Der alte Vorstand wurde von der Versammlung einstimmig entlastet.

Die Vergrößerung des Gremiums um drei Personen ist eine Reaktion auf den Mitgliederzuwachs des vergangenen Jahres.

„Es ist sehr erfreulich, dass mehrere jüngere Aktive und Neumitglieder für den Kreisvorstand kandidiert haben und nun mehr politische Verantwortung übernehmen werden. In den Bereichen Sozialpolitik, Umwelt, Frieden und Antifaschismus können wir uns nun noch stärker in die öffentliche Debatte einbringen und unsere Aktivitäten verstärken.“, erklärt Jens Carstensen, wiedergewählter Sprecher der Partei DIE LINKE. Oberhausen zuversichtlich.

„Für die kommenden Wochen haben wir uns mehrere Aktivitäten vorgenommen. So werden wir am 14. April gemeinsam an der Demonstration gegen den bundesweiten Neonaziaufmarsch in Dortmund teilnehmen und Flagge für eine solidarische und interkulturelle Gesellschaft zeigen. Weiterhin beteiligen wir uns an humanitären Aktivitäten für die von der türkischen Armee vertriebenen Menschen im nordsyrischen Afrin. Weitere Informations- und Bildungsangebote sind aktuell in der Planung. Natürlich sind unsere Veranstaltungen kostenlos und alle Interessierten wie immer herzlich eingeladen.“, so Carstensen weiter.

Dem neuen Vorstand gehören an: Jens Carstensen, Ingrid Diepenbrock (Sprecher/Sprecherin), Martin Goeke (Schatzmeister), Jörg Pusch (stellvertretender  Schatzmeister), Joshua Beck, David Driever, Hildegard Kirsten, Lühr Koch, Sefika Minte , Martina Nagel, Anja Strack und Stefanie Wehling (Beisitzerinnen/Beisitzer).