Flüchtlingen eine menschenwürdige Unterbringung ermöglichen

Die Fraktion DIE LINKE.LISTE hat heute einen Spontanbesuch in der Flüchtlingsunterkunft am Eisenhammer gemacht.

Anlass war das Schreiben von der Initiative „Lirich ist bunt“ an alle Fraktionen. Dazu erklärt Jürgen Dittmeyer, Fraktionsmitglied von DIE LINKE.LISTE: „Die Kritik von der Initiative „Lirich ist bunt“ können wir nur bestätigen. Wir finden die Unterbringung in einer derartigen Halle völlig ungeeignet und menschenunwürdig. Es gibt weder eine ausreichende Abtrennung der Wohnbereiche zwischen den Aufenthalts,- Koch,- Ess- und Spielräumen, noch sind ausreichend Toiletten und Duschen vorhanden. Zumal sich diese außerhalb der Halle befinden und sich die meisten Bewohner mit halbnackten Füßen auch vor der Tür bewegen.“ Weiter berichtet er: „In der Halle gibt es dagegen überhaupt keine akustische Isolierung, im Gegenteil es ist unerträglich laut drinnen. Wir finden, dass solche Zustände umgehend zu beseitigen sind und eine menschenwürdige Unterbringung ermöglicht werden muss.“