Nachbarschaftsfest Europahaus ein voller Erfolg

Mieter*innenversammlung fordert Beseitigung der zahlreichen Mietmängel

Etwa 80 Mieter*innen kamen am Samstag, den 29. Juni zusammen, um im Hof gemeinsam ein Nachbarschaftsfest zu feiern.

Vorbereitet wurde die Feier von den aktiven Mieter*innen, die sich seit über drei Monaten gegen die unhaltbaren Zustände im Europahaus in der Oberhausener Innenstadt zur Wehr setzen. Der Vermieter ZBVV hat bereits mehrfach angekündigt, die zahlreichen eklatanten Mietmängel zu beseitigen. Hierzu zählen z.B. defekte Badezimmer, Schimmel, fehlende Rauchmelder, kaputte Türen und Lichtanlagen.

„Bisher wurden lediglich lapidare Reparaturen in wenigen Wohnungen durchgeführt. Das reicht bei Weitem nicht, um von einem Umdenken bei der ZBVV zu sprechen. Sie kassieren die Miete, aber kommen ihren Verpflichtungen nicht nach. Das ist ein völlig inakzeptables Verhalten des Wohnungskonzerns. Auf Anliegen wird vielfach einfach nicht reagiert oder Absprachen nicht eingehalten. Das lassen wir uns nicht bieten. Wir bleiben dran, bis unsere Forderungen erfüllt sind. Diese sind nichts anderes als unser vertragliches Recht.“, erklärt Yusuf Karacelik, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE.LISTE.

Die Mieter*innenversammlung trifft sich zweiwöchentlich dienstags in den Räumlichkeiten des Linken Zentrums in der Elsässerstraße 19.