Über mich

Norbert Müller

Ich bin gebürtiger Dinslakener und lebe und arbeite seit 1972 in Oberhausen. Damals als Referendar an der ehemaligen Hauptschule Königshardt nach Oberhausen gezogen, unterrichtete ich an der Jacobischule, der Vennepothschule und zuletzt an der Brüder-Grimm-Schule. Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder. Mein Engagement für Chancengleichheit und gute Arbeitsbedingungen führte mich schon als Student in die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Zwanzig Jahre war ich Vorsitzender des für seine kritische Begleitung der kommunalen und Landesschulpolitik bekannten Oberhausener Stadtverbands.  Als Vorsitzender des Grund- und Hauptschulpersonalrats stand ich für eine aktive, für die Dienststelle unbequeme Interessenvertretung. Von 2001 bis 2013 war ich stellvertretender Vorsitzender des Landesverbandes meiner Gewerkschaft. Als solcher hatte ich auch Aufgaben im Landesbezirksvorstand des DGB und im Bundesvorstand der GEW wahrzunehmen.

 

Auf allen drei Politikebenen kenne ich mich bestens aus.

Ich bin im Vorstand des GEW-Vorstandes Oberhausen, der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW und im Vorstand der GEW-Bundesstiftung "Fair childhood. Bildung statt Kinderarbeit"