Veranstaltungen/Aktionen

05. September 2015

Infostand auf der Marktstraße

Nur noch wenige Tage bis zu den Oberbürgermeisterwahlen am 13.09. Hier bin ich mit meinen engagierten Genossinnen und Genossen auf der Marktstraße, um noch die letzten Bürgerinnen und Bürger von meinen und denen der Partei DIE LINKE zu überzeugen.

 
4. September 2015

Mahnwache der Beschäftigten von Rück

Heute war ich bei der Mahnwache der Beschäftigten der Möbelstadt Rück. Viele bangen seit der Übernahme durch die Heuschrecke XXXLutz um ihre Jobs, 50 Personen aus der Verwaltung haben ihren bereits verloren, 50 weitere aus dem Verkauf sind freigestellt worden uns haben zum Teil ihre Kündigung erhalten. Gegen dieses Geschäftsmodell muss man sich zu Wehr setzen.

 
02. September 2015

Veranstaltung von STIG

Auf der gestrigen Veranstaltung der Sterkrader Interessengemeinschaft.

Es war eine hoch interessante Veranstaltung und bedanke mich für das rege Interesse.

 
31. August 2015

Stadtgespräch - eine Veranstalung von der WAZ

Ein interessantes Stadtgespräch von WAZ mit über 250 Bürgerinnen und Bürgern. Eine gelungene Veranstaltung kurz vor den Oberbürgermeisterwahlen am 13. September!

 
29. Augsut 2015, Friedensplatz

Sommerfest von DIE LINKE in Oberhausen

Am Samstag, den 29. August, veranstaltete DIE LINKE ihr diesjähriges Sommerfest. Die ca. 400 Besucher, die bei bestem Wetter zum Friedensplatz strömten, nutzten die Gelegenheit, sich bezüglich der Oberbürgermeisterwahlen über die Standpunkte der Partei DIE LINKE zu informieren und den Kontakt zu mir zu suchen. Zwei Wochen vor der Wahl war das noch einmal die Gelegenheit den Oberbürgermeisterkandidaten der LINKEN näher kennen zu lernen und ihn mit wichtigen Fragen sowie Anliegen zu konfrontieren.

Vielen Dank an alle, die beim Sommerfest der LINKEN in Oberhausen dabei waren. Es war wirklich ein sehr schöner Tag mit guten Reden unter anderem von Niema Movassat und Gregor Gysi. Besonders Gregor war bestens aufgelegt und hat die Vorteile der Stadt skizziert, wenn es hier den ersten westdeutschen Linken-OB geben würde

 
27. August 2015

Mein Vortrag zum Thema Kommunalfinanzen

Wir sind uns einig: es darf zu keiner Einsparung kommen, denn nicht an der Ausgabenseite, sondern an der Einnahmeseite muss geschraubt werden. Land und Bund müssen den Kommunen viel mehr unter die Arme greifen als bisher und die steuerpolitischen Fehler der Vergangenheit korrigieren. So stehen wir wie für die Einführung der Gemeindefinanzsteuer, einer Erhöhung der Erbschaftssteuer und der Vermögenssteuer sowie für die Anhebung des Spitzensteuersatzes. Nur so kann sich Oberhausen über Wasser halten und ihrer kommunalen Verpflichtung der Dienstleistungsangebote nachkommen.

 
25. August 2015

Aktion zum Gesundheitssystem

Heute machte die Bettentour der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag Halt in Oberhausen. Es wurden mehrere Krankenhausbetten aufgestellt. Die Parkuhren an den den Betten forderten zur Bezahlung der Gesundheitsleistung auf. Die Aktion soll auf die deutlichen Defizite des deutschen Gesundheitssystems hinweisen. In Krankenhäusern besteht ein akuter Pflegenotstand. Und mehr und mehr haben wir ein Zwei-Klassen-Gesundheitssystem. Wir brauchen endlich eine solide Finanzierung, genug Personal und gleiche Leistungen für Alle! Gesundheit darf nicht vom Geldbeutel abhängen! Neben mir waren auch unser Bundestagsabgeordneter Niema Movassat und Ratsmitglied Martin Goeke an der Aktion beteiligt.

 
30. Juni 2015, Bunkermuseum

Der Besuch des Knappenbunkers im Oberhausener Osten mit der Fraktion DIE LINKE.LISTE heute war sehr interessant. In diesem wurden vorwiegend Oberhausener Arbeiter, von denen viele bei der nahe gelegenen Gutehoffnungshütte (GHH) und den ihr angeschlossenen Zechen beschäftigt waren, zusammen mit ihren Familien untergebracht. Für die seit 1933 von den Nationalsozualisten betriebene Aufrüstungt waren die nämlich Arbeiter des Ruhrgebietes unverzichtbar.

Gefühlszerreißend war darüberhinaus die Ausstellung über Einzelpersonen sowie Gruppen des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus.

Ich empfehle jedem/r OberhausenerIn, einmal das Bunkermuseum zu besuchen und die Oberhausener Geschichte des Widerstandes hautnah zu erleben.

 
20. Juni 2015, Männerwohnheim Weierstraße

20. Juni - Weltflüchtlingstag

Am 20. Juni war Weltflüchtlingstag. Ich habe mich an einer Aktion der Fraktion DIE LINKE LISTE Oberhausen beteiligt, um vor dem Männerwohnheim an der Weierstraße auf deren Situation hier in Oberhausen hinzuweisen. Denn diese ist besonders prekär. Noch immer wurde die Errichtung eines WC-und Duschcontainers nicht umgesetzt, obwohl vor gut einem halben Jahr der Sozialausschuss im Dezember 2014 einstimmig die Verwaltung mit der Errichtung der Container beauftragt hat. Nicht nur wir, sondern und erst recht die Bewohner des Flüchtlingsheimes werden auf einen immer späteren Zeitpunkt vertröstet und hingehalten. Das finde ich skandalös!

 
16. Juni 2015

Diskussionsveranstaltung beim DGB

Am 16. Juni habe ich an einer hoch interessanten, vom DGB organisierten, Diskussionsveranstaltung teilgenommen. Als Oberbürgermeisterkandidat saß ich mit vielen Interessierten an einem Tisch und konnte zum Thema Stadtfinanzen und Jugendarbeitslosigkeit ein face-to-face Gespräch führen. 

 
27. Mai 215

Menschenkette als Band der Solidarität

Heute Mittag haben wir uns in das Band der Solidarität mit den Kolleginnen und Kollegen aus dem Sozial- und Erziehungsdienst eingereiht. Es kam eine beeindruckende Menschenkette vom Rathaus bis zum Hauptbahnhof zustande. Wir wurden freundlich empfangen. Offensichtlich waren wir die einzigen Parteienvertreter. Unsere Pressemitteilung, die wir auch in die Ver.di-Zentrale geschickt hatten, kam gut an. Dazu erhielten wir zahlreiche Rückmeldungen von Streikenden.

 
21. Mai 2015, Rathaus

Meine Teilnahme am Paternostergespräch

Am abend des 21. Mai fand das frauenpolitische Paternostergespräch im Rathaus statt. Zunächst gab es eine Vorstellungsrunde aller Oberbürgermeisterkandidaten und der -kandidatin im Ratssaal und anschließend Gespräche im Paternoster. Während der dreiminütigen Fahrt, konnten interessierte Teilnehmerinnen Fragen stellen und hatten so die Gelegenheit, mich besser kennenzulernen. Es war eine verrückte aber produktive Idee der Gleichstellungsstelle. Hat mir sehr gefallen..

 
18. Mai, vor dem Rathaus

Meine Teilnahme am Streik des Sozial- und Erziehungsdienstes

Vor der Ratssitzung am 18. Mai habe ich an der Streikkundgebung der Streikenden aus dem Sozial- und Erziehungsbereich vor dem Rathaus teilgenommen. Dabei konnte ich zahlreiche Kontakte knüpfen und interessante Gespräche führen. Besonders gefreut haben mich die positiven Rückmeldungen über meine Teilnahme. Leider durfte ich nicht zur Streikversammlung sprechen

 
12. Mai 2015

Besuch bei KIR - Kunstinitiative Ruhr e.V.

Mein Besuch bei einer interessante Kunstausstellung von KIR - Kunstinitiative Ruhr e.V. Eine Mischung aus Vortrag von Hilde Arlt-Kowski über die Geschichte ihrer Künstlerfamilie, und einer Selbsterkundung über Kunst hat mir sehr gut gefallen. Unter dem Motto "vom Expressionismus zur Gegenwart" wurden tolle Bilder gezeigt.

 
1. Mai 2015

1. Mai-Demo in Oberhausen

Am Freitag, den 1. Mai, haben 400 Oberhausenerinnen und Oberhausener einem kleinen Grüppchen Rechter die Stirn geboten. Danke an alle, die da waren!

 
April 2015, Friedensplatz

Trauerkundgebung

Im April fand eine Trauerkundgebung für die im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlinge statt. Es waren über 100 Personen da, was mich sehr gefreut hat. Auch die Rede des Superintendenten der Evangelischen Kirche war bewegend und ließ nicht unerwähnt, dass der Westen mit Waffenexporten und ungleichen Marktchancen für die Flüchtlingsströme mitverantwortlich ist. Es ist daher die Aufgabe Europas Flüchtlingen legale Einreisemöglichkeiten zu bieten.