Aktuell

DIE LINKE. Oberhausen protestiert gegen geplante Stahlfusion

ThyssenKrupp und Tata Steel planen eine Fusion ihrer Stahlsparten. Dies würde tausende Arbeitsplätze in der Stahlindustrie gefährden und die soziale Sicherheit der Beschäftigten und ihrer Familien zunichte machen. DIE LINKE. unterstützt die Forderungen der Beschäftigten bei Thyssen-Krupp. Dieses Vorhaben ist entschieden abzulehnen, da es die Interessen der Beschäftigten schlichtweg ignoriert. Hierzu erklärt Jens Carstensen, Sprecher der Partei DIE LINKE. Oberhausen: „Anteilseigner und Manager jammern auf hohem Niveau. Sie haben in Zeiten des Stahlbooms Milliarden verdient....

DIE LINKE.LISTE Oberhausen sorgt für Erhöhung der Sicherheit für Reisende am Hauptbahnhof

Seit über einem Jahr fehlte im Fußgänger Bereich an der Rückseite des Hauptbahnhofs die Schranke, die zuvor dafür gesorgt hatte, dass Autos nicht bis direkt in den Bahnhof hinein gelangen können. Der Fußgänger Bereich wird natürlich von vielen Reisenden auf dem Weg zu den Gleisen sowie den Rückweg genutzt. Es bestehen zahlreiche andere Möglichkeiten für Reisende, den Bahnhof mit dem PKW zu erreichen, um dann mit den Zug den Weg fortzusetzen.  Für die Sitzung der Bezirksvertretung Alt-Oberhausen am 15. September hatte Hildegard Kirsten nach Beschwerden von Reisenden einen...

DIE LINKE. lädt zur Wahlparty ein

 Am 24. September findet ab 17 Uhr im LINKEN Zentrum, Elsässer Straße 19, 46045 Oberhausen, eine Wahlparty der Partei DIE LINKE. Oberhausen statt. Gemeinsam werden wir dort die Hochrechnungen, politischen Einschätzungen und Stimmergebnisse verfolgen und sind zuversichtlich, den Einzug einer starken LINKSFRAKTION in den kommenden Bundestag feiern zu können. Mit dabei sein werden unser Bundestagsabgeordneter Niema Movassat (DIE LINKE.) und unser Kreissprecher Jens Carstensen, die zur Begrüßung kurze Ansprachen halten werden.  Für ein kleines Buffet und Getränke...
LINKE.LISTE unterstützt Aufruf:

Helft den Hurrikan-Opfern in Kuba

In Kuba wütete der Hurrikan lrma mit unvorstellbarer Wucht. Ein Fünftel der Bevölkerung musste evakuiert werden. Nahezu die gesamte Nordküste Kubas steht unter Wasser. Landesweit ist die Stromversorgung zusammengebrochen. Die Schäden an Häusern, Schulen und Infrastruktur sind immens und bislang noch nicht in ihrem vollen Umfang abzusehen. Große Teile der Ernte sind vernichtet. Kuba kann es nicht allein schaffen und benötigt dringend internationale Hilfe. Wir erwarten von der Bundesregierung, Kuba bei ihrer Hurrikan-Hilfe nicht zu vergessen. Und wir wollen selbst helfen!

Keine Ausweitung der Sonntagsöffnung in Oberhausen

Zur Initiative der neuen Landesregierung die Regelungen für die Sonntagsöffnung zu lockern und der dazu erschienen Presseberichterstattung äußert sich der Oberhausener Bundestagsabgeordnete Niema Movassat (DIE LINKE) ablehnend und fordert die Stadtverwaltung zum Schutz der Einzelhandelsbeschäftigten auf, keine Ausweitung der Sonntagsöffnungszeiten für die Zukunft vorzunehmen. „Der Sonntag ist für Familie, Freizeit, Kultur und Sport da und gehört nicht den Unternehmen. Gerade die großen Handelsketten unternehmen alles, um die Menschen zu noch mehr Konsum anzuregen....

DIE LINKE.LISTE Oberhausen lädt zur offenen Fraktionssitzung am 18.09. ein

Auf der kommenden Sitzung der Fraktion DIE LINKE.LISTE Oberhausen am 18. September haben die Bürgerinnen und Bürger wieder die Gelegenheit, sich von 08.30 bis 16.30 Uhr über die Arbeit der Fraktion in den Ausschüssen und dem Stadtrat zu informieren. Darüber hinaus wurde Yvonne Sachtje, Geschäftsführerin der Gewerkschaft NGG im Ruhrgebiet, eingeladen um über die konkrete Situation der Beschäftigten in der Gastronomie zu referieren. Das Referat beginnt um 11 Uhr und beinhaltet Themen wie Tarifverträge und gesunde Arbeitszeiten, Mehrbelastung durch Wochenend-...

DIE LINKE.LISTE Oberhausen zur tatsächlichen Arbeitslosigkeit im August 2017

DIE LINKE.LISTE Oberhausensieht akuten Handlungsbedarf angesichts der Erwerbslosigkeit in Oberhausen. Zu den offiziellen Zahlen von 11.906 kommen im August noch weitere, nicht gezählte Erwerbslose hinzu, so z.B. ältere Erwerbslose ab 58 Jahren, Ein-Euro-Jobber, Teilnehmer an Weiterbildung oder anderen Maßnahmen. Diese werden in den offiziellen Zahlen allerdings nicht erwähnt. Ohne die Tricksereien sind aber tatsächlich nach Zahlen der Arbeitsagentur 15.304 Menschen erwerbslos. Jörg Pusch, Mitglied im Sozialausschuss für DIE LINKE.LISTE Oberhausen, hierzu: „Nicht nur, dass die...

DIE LINKE.LISTE Oberhausen erneut von Neonazi-Schmierereien betroffen

Am gestrigen Tag wurden die Schaufenster der Fraktionsräume und des LINKEN Zentrums zum wiederholten Male mit Aufklebern neonazistischer Gruppierungen versehen. Bereits in den Wochen davor hatte es Hakenkreuz-Schmierereien rund um die Räumlichkeiten gegeben. Betroffen ist aktuell auch ein Mitarbeiter der Ratsfraktion DIE LINKE.LISTE Oberhausen, dem gezielt entsprechende Symbole und Parolen auf der Fassade seiner Privatwohnung angebracht wurden. Beide Vorfälle wurden zur Anzeige gebracht.  Hierzu erklärt Yusuf Karacelik, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE.LISTE Oberhausen: „Wir...

DIE LINKE. Oberhausen gegen das Verbot von Indymedia.linksunten

Am 25. September hat Bundesinnenminister Thomas de Maiziere das linke Internetportal Indymedia.linksunten nach dem Vereinsgesetz verbieten lassen. Der Grund sei die angebliche Verabredung zu Straftaten im Zuge der Proteste gegen den G20 Gipfel. Wer Indymedia.linksunten kennt, weiß dass jede Person dort posten kann. Es handelt sich eben auch dem politischen Selbstanspruch nach um ein freies Medium für Aktivistinnen und Aktivisten. Dieses Konzept hat auch Schwächen, die Stärken jedoch überwiegen eindeutig. Es gibt wohl kaum soziale Kämpfe, z.B. für bessere Arbeitsbedingungen, gegen...

DIE LINKE.LISTE Oberhausen: Diskussionsveranstaltung mit der US-amerikanischen Aktivistin und Gewerkschafterin Dianne Feeley

Mit der Präsidentschaft von Donald Trump hat sich das politische und gesellschaftliche Klima in den USA verändert. Kaum ein Tag vergeht ohne neue negative Schlagzeilen. Zuletzt haben das militärische Säbelrasseln zwischen den USA und Nordkorea sowie Trumps bestenfalls halbherzige Distanzierung von militanten Neonazis in Charlottesville für Aufsehen und Empörung gesorgt. Dianne Feeley umreißt, welche Auswirkungen seine von Rassismus, Antifeminismus und „alternativen Fakten“ geprägte Politik auf den Alltag der Menschen hat und berichtet, wie sich politisch aktive Arbeitnehmerinnen...