Aktuell

Flüchtlinge

Offener Brief zur Errichtung eines Dusch- und WC-Containers auf der Weierstraße

Im Dezember 2014 entschied der Sozialausschuss die Errichtung von mobilen Dusch- und WC-Containern im Männer-Flüchtlingswohnheim auf der Weierstraße. In der Diskussion haben alle Fraktionen betont, dass dieser Beschluss möglichst rasch umzusetzen ist. Doch bis heute sind die Conatiner auf dem Gelände nicht zu finden. Nachfragen bei der OGM und Verwaltung haben leider zu keinem Ergebnis geführt. Daher haben wir folgenden offenen Brief veröffentlicht:   Sehr geehrte Damen und Herrn,Am 17. Dezember 2014 wurde unser Antrag „Errichtung eines mobilen Dusch- und...
Ratsbürgerentscheid Linie 105

Bürgerwille ist zu respektieren!

Letzten Sonntag machten die Oberhausener Bürgerinnen und Bürger in Form des Ratsbürgerentscheides zum Ausbau der Linie 105 von ihrem demokratischen Recht Gebrauch und haben sich gegen den Ausbau entschieden. "Die Absage zum Ausbau der Linie 105 ist das gute Recht der Bürgerinnen und Bürger, zumal es vernünftige Gründedafür gab sich so zu entscheiden.", so Yusuf Karacelik, Fraktionsvorsitzender der LINKE.LISTE – Ratsfraktion. Umso enttäuschender sind einige der Reaktionen von Mitverantwortlichen der Werbekampagne und politischen Akteuren, die den Bürgern in der Presse und...
Oberhausen hat entschieden

Linie 105 wurde abgelehnt

Die Mehrheit der Oberhausener Bürgerinnen und Bürger haben sich gegen den Ausbau der Linie 105 entschieden. „Wir finden es gut, dass die Oberhausenrinnen und Oberhausener selbst entscheiden konnten. Der Bürgerentscheid ist ein Zeichen direkter Demokratie, das wir begrüßen. Denn nur so kann einer anschwellenden Politikverdrossenheit entgegengewirkt werden", erklärt Jens Carstensen, Kreissprecher der Linken in Oberhausen. SPD, Grüne und FDP sollten diesen Mut auch anderen Themen entgegenbringen. „Die 105 ist ein teures Projekt, das vor allem das Centro...

Internationaler Frauentag 2015 – Es gibt noch viel zu tun!

Seit über 100 Jahren wird am 8. März weltweit der Internationale Frauentag begangen, der aus dem langen Kampf gegen mehrfache Ausbeutung und Unterdrückung und für eine wirkliche Gleichberechtigung der Frauen entstanden war. Nach wie vor ist die ökonomische Selbständigkeit von Frauen aber nicht gesichert, ist es nicht selbstverständlich, dass Frauen über ihren Körper frei entscheiden können. Im Gegenteil. Sexuelle und reproduktive Rechte von Frauen werden massiv angegriffen, weltweit. Nach wie vor ist jede dritte Frau von Gewalt betroffen. „Ökonomische Selbständigkeit, Gleichstellung...

Investitionsprogramm des Bundes für die Kommunen längst überfällig und ausbaufähig

Nachdem sich am Dienstag die Spitzenpolitiker neben bereits angekündigten zehn Milliarden Euro bis 2018 zusätzlich auf ein kommunales Investitionsprogramm von fünf Milliarden Euro geeinigt haben, erklärt Yusuf Karacelik, Fraktionsvorsitzender der Linken.Liste Oberhausen: „Die Ankündigung der zusätzlichen Finanzmittel für die Kommunen im Jahr 2017 in Höhe von 1,5 Mrd. Euro sowie die Absicht noch 2015 ein Sondervermögen in Höhe von 3,5 Mrd. Euro zur Förderung von Investitionen in finanzschwachen Kommunen einzurichten, ist eine willkommene Maßnahme, dennoch nur ein Tropfen auf dem...

Veranstaltungshinweis: "Medien und Krieg" des Rosa-Luxemburg-Clubs Oberhausen

Öffentliche Veranstaltung zum Thema "Medien und Krieg" mit dem Referenten Prof. Dr. Jörg Becker, Politikwissenschaftler aus Solingen.Am Donnerstag, den 19. März 2015 um 19 Uhr"Haus Union" in Oberhausen, Schenkendorfstraße 13Zum einen werden zahlreiche Bilder, Karikaturen, Zeitungsseiten aus der Zeit verschiedener Kriege gezeigt, um visuell und sehr anschaulich zu verdeutlichen, was Feindbilder, was Fälschungen und was Verzerrungen sind.Zum anderen werden Grafiken, Tabellen und Schaubilder gezeigt, welche die vorher diskutierten Einzelbeispiele zusammenfassen...

Veranstaltungshinweis: Kommunisten gegen Hitler und Stalin - Buchvorstellung/Diskussion

Die linke Opposition der KPD in der Weimarer Republik Am Ende der Weimarer Republik war die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD) eine weitgehend undemokratische und bürokratische Partei, ihre politische Linie wurde aus Moskau vorgegeben. Doch das war nicht immer so. Eine Buchvorstellung und Diskussion am 17. März 2015 im Linken Zentrum in 46045 Oberhausen, Elsäßerstr. 19, um 19Uhr - mit dem Historiker und Autor Dr. Marcel Bois

Bruno Blank Rede zur Stolpersteinverlegung-von Thomas Haller

Geboren wurde Bruno Blank am 17.07.1906 in Osterfeld als Sohn einer Arbeiterfamilie. Er war nach dem Machtantritt der Nazis Kassierer für die KPD in der Zechensiedlung Jacobi. Drei Jahre später wurde er vom Oberlandesgericht Hamm gemeinsam mit 12 anderen Antifaschisten wegen Hochverrat zu 2 Jahren Zuchthaus verurteilt, danach ins Konzentrationslager/ Moorlager Brual-Rhede im Emsland  verschleppt.  Nach der Entlassung folgten Arbeitslosigkeit und weitere Verfolgungen. Im Juli 1942 wurde er zur Wehrmacht/Strafbataillon 999 eingezogen, 1946 kehrte er zurück nach Oberhausen...

DIE LINKE.LISTE Oberhausen solidarisiert sich mit den Streiks der Länder-Beschäftigten

Nachdem die Tarifverhandlungsrunde am 26./27. Februar in Potsdam gescheitert ist, wird es im Ruhrgebiet verteilt zu Streiks der Länder-Beschäftigten kommen. Die Gewerkschaft hat in Oberhausen die Beschäftigten in vielen öffentlichen Einrichtungen für Dienstag, den 3.3.105 zur Arbeitsniederlegung aufgerufen. „Den Aufruf der Gewerkschaften unterstützten wir und solidarisieren uns mit den Forderungen u.a. nach einer Entgelterhöhung um 5,5%, einer verbindlichen Übernahme der Auszubildenden nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung im erlernten Beruf sowie die Umstellung der befristeten...

"Die Rebellische Würde" - der Aufstand der Zapatistas in Chiapas, Mexiko

Bildervortrag und Diskussion Der zapatistische Widerstand gestern und heute - Brüche und KontinuitätenReferent*innen: B.A.S.T.A. Münster19.03.2015 um 19 Uhr im Bahnhofsturm am Oberhausener Hauptbahnhof (Eingang außen neben McDonalds)Warum begannen am 1. Januar 1994 Zehntausende indigene Kleinbäuer*innen, die sich nach dem Revolutionsgeneral Emiliano Zapata `Zapatistas´ nennen, im südmexikanischen Chiapas ihre Revolution? Wie konnte es gelingen autonome Parallelstrukturen zum repressiven mexikanischen Staat aufzubauen?