Pressemitteilung

Altersarmut ist ein wachsendes Problem

Am 05.08.2014 berichteten die WAZ und NRZ, dass in Oberhausen laut statistischem Bundesamtes knapp 3000 Menschen Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung erhalten.
„Die steigenden Zahlen zeigen, dass Altersarmut ein wachsendes Problem unserer Gesellschaft ist. Dabei ist von einer hohen Dunkelziffer auszugehen. Viele ältere Menschen haben Anspruch auf Grundsicherung, aber genieren sich diese beim Amt geltend zu machen.“, mahnt Jörg Pusch, sozialpolitischer Sprecher der LINKEN LISTE Oberhausen.

„Wir brauchen eine Rente, die im Alter den Lebensstandard sichert und ein Leben frei von Armut gewährleistet. Niemand soll darauf angewiesen sein Pfandflaschen zu sammeln oder beim Sozialamt gezwungen werden Erspartes für eine menschenwürdige Bestattung aufzubrauchen“, meint Pusch.