Die Badesaison hat begonnen – fehlt nur noch das Freibad

Seit Jahren weist DIE LINKE.LISTE darauf hin, dass es nicht genug Schwimmbäder in Oberhausen gibt. Nachdem nun bekanntlich auch das Freibad im Revierpark Vonderort das ganze Jahr geschlossen bleibt, gibt es zum Beginn der Badesaison kein einziges Freibad mehr in der Stadt.

„Hier wird von der Stadtspitze seit Längerem an den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger vorbei geplant. Es ist doch völlig klar, dass eine Ruhrgebietsstadt im Sommer ein Freibad braucht. Freibäder bieten grade bei hohen Temperaturen die Möglichkeit zur Erholung und Freizeitgestaltung vor allem für Familien, Jugendliche und Kinder. Seit längerem versuchen wir mit Nachdruck darauf aufmerksam zu machen, dass in diesem Bereich etwas getan werden muss. Bisher stoßen wir zu unserem Unverständnis auf taube Ohren. Unsere Stadt braucht ein solches Freibad. Es muss gut ausgebaut und für die ganze Bevölkerung bezahlbar sein. In dieser Badesaison bleibt als Möglichkeit nur das Ausweichen auf die Nachbarstädte oder der Verzicht auf das Badevergnügen. Das finden wir absolut inakzeptabel.“, kritisiert Jörg Pusch, Mitglied im Sportausschuss für DIE LINKE.LISTE Oberhausen.