Offener Brief

Internationaler Frauentag

Offener Brief

Mit diesem offenen Brief möchten wir uns für die Veranstaltung zum Internationalen Frauentag 2014 bedanken, Insbesondere für die interessanten Podiumsbeiträge zu Thema: Wie Frau in Politik, Gewerkschaft, Verwaltung und Handwerk mit und ohne Kind und Mann – Karriere machen kann. Das ist schön. Gleichzeitig tragisch, dass diese Möglichkeit für Frauen im 21. Jahrhundert trotz GrundGesetz Art.3 immer noch nicht selbstverständlich ist. Uns beschlich ein bisschen das Gefühl, dass die überwiegende Mehrheit von Frauen in unserem Land  derzeit andere Probleme haben, zum  Beispiel : Übernahme nach der Ausbildung, ein sicherer Arbeitsplatz und ein gleichwertiger Lohn für gleichwertige Arbeit der zu einem menschenwürigen, selbstbestimmten Leben und die Rente reicht. Gut ausgestattete und kostenfreie Kindertagsbetreuung und  Arbeitgeber für die Frau mit Kind kein K.O. Kriterium für eine Festeinstellung ist, und der gleichen mehr. Ein Meilenstein der unseren Alltag als emanzipierte berufstätige Frauen, Mütter und Gewerkschafterin noch lange bereichen wird, war das nette Abschiedsgeschenk, das Rezept für Buttermilchbrot mit Biss. Vielen Dank.

Es scheint, das Rezept für eine  Frauenbewegung mit Biss lässt noch auf sich warten.

Mit freundlichen und frauenbewegten Grüßen

Petra Marx (Verdi Mitglied, ), Heike Hansen (Blumen-Zierpflanzengärtnerin)