Wahlprogramm der LINKEN.LISTE

Oberhausen muss sozialer werden

DIE LINKE Oberhausen hat ihr Wahlprogramm für die anstehenden Kommunalwahlen verabschiedet und bereitet sich auf einen aktiven Wahlkampf vor. Kreissprecher Jens Carstensen erklärt: „Für uns steht im Mittelpunkt, wie Oberhausen eine sozialere und lebenswertere Stadt werden kann. Die derzeitigen Kürzungen in vielen wichtigen Bereichen wie Angeboten für Kinder und Jugendliche bedeuten das Gegenteil von sozialer und nachhaltiger Politik. Der Stärkungspakt verschlimmert die Lage, anstatt sie zu verbessern. Wir setzen uns für eine bessere finanzielle Ausstattung der Kommunen ein anstatt Kürzungen als alternativlos hinzunehmen. Nicht wir müssen den Gürtel enger schnallen, sondern der gesellschaftliche Reichtum umverteilt werden. Darüber hinaus kämpfen wir auch für mehr Mitbestimmung der Bürgerinnen und Bürger, die Verhinderung des achtspurigen Ausbaus der A3 und für den Erhalt des Revierparks Vonderort."