Veranstaltung zum Internationalen Frauentag war ein großer Erfolg

DIE LINKE. Kreisverband Oberhausen und der Alevitische Kulturverein Oberhausen (AKM) haben am Sonntag, den 12.3.2017, eine gemeinsame Veranstaltung zum Internationalen Frauentag durchgeführt. Die 300 Gäste erfreuten sich über ein Mix aus Politik, Musik und Kultur. Nach der Begrüßung seitens Ayse Bektas, Sprecherin der Frauen des Alevitischen Kutlurvereins und der einführenden Worte über die Bedeutung des 8. März, sorgten der Duisburger StattChor und die Schlagzeug-Gruppe von AKM für eine beeindruckende musikalische Unterhaltung. Die Folklore-Gruppe und die Theateraufführung der Schulklasse 2B der Wunderschule Lirich vervollständigten das kulturelle Ambiente. Als Rednerinnen haben die Verdi-Sekretärin Anna Conrads und die Generalsekretärin der Egitim Sen, einer Schwestergewerkschaft der GEW, Sakine Esen Yilmaz gesprochen. Zum Thema der Veranstaltung „gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ sprachen sie die Ungleichberechtigung zwischen Mann und Frau, sei es in der Familie, in der Gesellschaft oder im Beruf, an. Für die Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe forderte die Verdi-Sekretärin die Besucher*innen auf, auf die Straße zu gehen und die Proteste der Betroffenen zu unterstützen. Sakine Esen Yilmaz ging zusätzlich auf die Situation in der Türkei ein, in der die Rechte der Gewerkschaften immer weiter abgebaut werden. Ausserdem sprach sie sich eindeutig für ein NEIN zum Referendum aus, was eine Ein-Mann-Diktatur und mit ihr die Zerschlagung der demokratischen Werte bedeuten würde. Cigdem Kaya, Landtagsdirektkandidatin für Dinslaken/Sterkrade appellierte an Frauen und Männer, sich gemeinsam weiterhin für die Stärkung der Frauenrechte einzusetzen. „Es kann nicht sein, dass Frauen immer noch 21% weniger Lohn bekommen, obwohl sie die gleiche Arbeit wie ihre männlichen Kollegen verrichten“, sagte sie abschließend.