Positionierung der LINKEN in Oberhausen zu Schul- und Kita-Schließungen

Ein Diskussionspapier des Arbeitskreises Bildung der LINKEN in Oberhausen zu Schul- und Kita-Schließungen

Ein verlässlicher Schul- und Kita-Betrieb muss spätestens nach den Sommerferien gesichert sein

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden Schulen und Kitas im März komplett geschlossen. Seitdem fand über viele Wochen nur eine Notbetreuung im kleinen Umfang statt. Kitas sollen nun ab dem 8. Juni wieder in einen reduzierten Regelbetrieb übergehen, d.h. alle Kinder werden in reduziertem Stundenumfang wieder betreut. An den Schulen hingegen gibt es bis zu den Sommerferien einen sehr viel stärker eingeschränkten Betrieb, der in der Regel so aussieht, dass die SchülerInnen einmal in der Woche in der Schule sind und ansonsten Zuhause Lernen sollen. Es existiert aber keinerlei langfristige Planung, sondern teilweise werden immer noch von Woche zu Woche neue Überlegungen angestellt und neue Stundenpläne erstellt. Die Landeselternschaft der Gymnasien fordert zurecht einen Masterplan, damit für alle Beteiligten im nächsten Schuljahr Planungssicherheit besteht und erkennbar wird, wie die Probleme der Beschulung auf Distanz gelöst werden können.

Rede zum Hiroshimatag 2019

Wir dokumentieren die Rede des Kreisvorstandsmitglieds und Linksjugend[’solid] Aktiven Lion Rudi, die er gestern für Fridays for Future gehalten hat. Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Freundinnen und Freunde, wir … Weiterlesen

Zum Global Action Day für das Klima

Wir dokumentieren die Rede von Lion Rudi, Mitglied im Kreisvorstand der LINKEN. Oberhausen und Linksjugend[’solid]- Aktivist, anlässlich der heutigen Fridays for Future Demonstration:      Wir müssen uns alle fragen: … Weiterlesen