DIE LINKE. Oberhausen und Linksjugend ['solid] unterstützen Fridays for Future Aktionen

Für Freitag, den 08. Februar, kündigen Schülerinnen und Schüler des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums für 11.30 Uhr eine Demonstration vor dem Rathaus für eine bessere Klimapolitik an. Sie stellen sich damit in den Zusammenhang mit den in vielen Städten stattfindenden Fridays for Future Aktionen.

 Jens Carstensen, Sprecher der LINKEN. Oberhausen und Bezirksvertreter in Sterkrade, erklärt: „ DIE LINKE unterstützt die Demonstrationen für Klimagerechtigkeit und gegen Umweltzerstörung. Toll, dass Schülerinnen und Schüler auch hier in Oberhausen ihre Forderungen öffentlich formulieren und eine politische Aktion auf die Beine stellen. Statt über Fehlstunden zu schwadronieren, sollten Schulleitungen vielerorts lieber überlegen, wie sie das Engagement unterstützen können.“

 Lion Rudi, Mitglied im Kreisvorstand und aktiv im Jugendverband Linksjugend ['solid]:

„Es ist wichtig, öffentlich Gesicht zu zeigen und zu erklären, dass die Klimapolitik so nicht weitergehen kann, ohne dass der Planet zerstört wird. Die Proteste für den Erhalt des Hambacher Forstes, die Aktionen gegen den Braunkohleabbau oder Friday for Future haben viel Aufmerksamkeit erzeugt und Diskussionen angeregt, auf die die herrschenden Politiker reagieren müssen. Niemand sollte sich einreden lassen, dass Protest nichts bewegt, ganz im Gegenteil.“