LINKE LISTE: Defizite an Kita-Plätzen abbauen! Gleiche Chancen für alle Kinder!

Bei der Ratsfraktion der LINKEN.LISTE melden sich in der letzten Zeit vermehrt besorgte Eltern, die trotz frühzeitiger Anmeldung keinen Platz in einer Kindertageseinrichtung bekommen haben.

 Hierzu erklärt Yusuf Karacelik, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE.LISTE: „Dabei ist doch bekannt, dass jedes Kind ab vollendetem ersten Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz und ab dem vollendeten dritten Lebensjahr einen Anspruch auf einen Platz in einer Kindertageseinrichtung hat. So bestimmt es das Kinderbildungsgesetz NRW (Kibiz). Offensichtlich setzen die Verantwortlichen in Oberhausen darauf, dass sich Eltern nicht trauen, einen Platz für ihr Kind einzuklagen.“

 Norbert Müller, Mitglied im Jugendhilfeausschuss für DIE LINKE.LISTE:

„Es ist unverantwortlich Eltern länger hinzuhalten. Ein frühzeitiger Besuch einer Kita fördert doch die geistige, soziale und sprachliche Entwicklung eines Kindes in hohem Maße.  In den ersten Lebensjahren werden die Grundlagen für späteres erfolgreiches Lernen gelegt. Es geht um gleiche Chancen für alle Kinder. Diesem strukturellen Problem muss unverzüglich auf den Grund gegangen werden.“

 Die LINKE LISTE fordert nachdrücklich den Abbau der Defizite an Kita-Plätzen.

 Im Rahmen einer kleinen Anfrage fordert sie Auskunft der Verwaltung über die Größenordnung des Problems, Zugehörigkeit zu Altersgruppen und zu Sozialquartieren, Wartezeiten und Zuweisungskriterien.